Zurück

Mein Beauty-Kalender für den Winter

Welche Pflege- und Make-up-Produkte sind ein absolutes Muss für den Winter? Von uns erfahrt ihr, was ihr braucht – Monat für Monat.

JANUAR

Habt ihr während der Festtage ein bisschen über die Stränge geschlagen? Alles halb so schlimm, das gehört einfach dazu! Doch das neue Jahr ist die Zeit der guten Vorsätze und vielleicht möchtet ihr nun etwas kürzer treten. Dazu ist eine Detox-Kur für die Haut genau das Richtige!

Beginnt mit einem wöchentlichen Peeling für Gesicht und Körper. Damit glättet ihr das Hautbild, entfernt abgestorbene Hautschüppchen und ermöglicht der Haut, sich zu erneuern. Tragt zudem einmal pro Woche eine Maske auf. Je nach Hautbedürfnis gibt es Gesichtsmasken mit unterschiedlichen Wirkungen: reinigend, feuchtigkeitsspendend, beruhigend usw..

Im Alltag könnt ihr eure Haut auch mit dem Micellaire Reinigungsgel pflegen. Damit entfernt ihr selbst die kleinsten Schmutzpartikel und hartnäckige Make-up-Reste.

Und beim Make-up? Ein gebräunter Teint wirkt wärmer und wacher. Tragt hierfür einfach etwas bräunenden Puder oder Bronzer, wie unser Sonnenpuder-Duo auf Stirn, Wangen, Kinn und Hals auf.

Unser Wohlfühltipp für den Monat Januar: Entdeckt den dänischen Lifestyle-Trend Hygge, der skandinavische Weg für ein gemütliches und entspanntes Lebensgefühl.

 

sowimage

FEBRUAR

Geheizte Räume, rauer Wind, kühle Temperaturen, trockene Luft – das alles ist typisch für den Winter! Durch diese äußeren Einflüsse wird eure Haut und auch eure Haare stark strapaziert und ausgetrocknet.

Verwendet zu dieser Jahreszeit lieber eine Reinigungsmilch, als ein Mizellenwasser, um euch abzuschminken. Die Milch trocknet eure Haut weniger aus. Zusätzlich solltet ihr eure Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen, am besten verwendet ihr hierfür morgens und abends eine Gesichtscreme und Bodylotion. Eine Handcreme und ein Lippenbalsam als ständige Begleiter sind ebenfalls zu empfehlen, da diese Körperregionen schnell austrocknen und spröde werden. 

Wie bereits erwähnt, wird euer Haar durch die winterliche Kälte ebenfalls stark beansprucht. Ein reparierendes und kräftigendes Shampoo sorgt für mehr Widerstandsfähigkeit.

Beim Make-up ist ein Korrekturstift unerlässlich. Dieser kaschiert nicht nur Unreinheiten sondern hilft auch gegen Rötungen, bläuliche oder dunkle Augenringe oder einen fahlen Teint: Der passende Korrekturstift wirkt wahre Wunder! Und ein wenig Farbe auf Lippen und Wangen verleiht eurem Gesicht mehr Frische.

Und unser Spezialtipp für den Monat Februar: Nutzt die Zeit, die ihr drinnen verbringt, um Rezepte mit Anti-Aging-Zutaten auszutesten! Mehr dazu findet ihr beispielsweise  in unserem Artikel über Smoothies mit Antioxidatien, die dazu beitragen, dass eure Haut länger straff bleibt.

 

 

MÄRZ

Bald ist der Winter vorbei, haltet durch! Jetzt sind Produkte gefragt, die euch mit Energie versorgen, sodass ihr bis zum Frühlingserwachen aushaltet. Durch Duschgel-Konzentrate mit energiespendenden Wirkstoffen, wie Himbeere-PfefferminzeGranatapfel-Rosa Pfeffer oder Mango-Koriander, wird die Dusche zum erfrischenden Wohlfühlerlebnis.

sowimage

Denkt daran, morgens und abends eine erfrischende Lotion aufzutragen, um eurer Haut mehr Strahlkraft und Frische zu verleihen und sie für die nachfolgende Pflege vorzubereiten.

Und worauf solltet ihr beim Make-up achten? Betont eure Augenbrauen. Sie sind entscheidend, um den Blick hervorzuheben und dem Gesicht eine schöne Form zu verleihen. Eine Beauty-Expertin kann euch helfen, die passende Augenbrauenform für euer Gesicht zu bestimmen. Zupft die Augenbrauen, bürstet sie und benutzt einen Augenbrauenstift. Um das Make-up zu fixieren, empfehlen wir euch unseren Augenbrauen-Mascara.

Unser ultimativer Tipp für den Monat März? Draußen wird es langsam wieder wärmer und ihr habt deshalb auch keine Ausrede mehr, nicht die Turnschuhe hervorzuholen und an die frische Luft zu gehen – Jogging, Radfahren oder zumindest ein Spaziergang tut einfach so gut!

 

Gefällt euch unser Beauty-Kalender? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

 

 

Teilen