Zurück

DIY-Hochzeit: Kreiere deinen nachhaltigen Sitzplan

Nicht nur die sonnigen Tage rücken immer näher, auch das Datum deines persönlichen Highlights steht in seinen Startlöchern: die eigene Hochzeit!

Neben der Entscheidung, welches Hochzeitskleid, welche Location und wen überhaupt laden wir ein, spielt auch die Dekoration an diesem Tag eine wichtige Rolle. Die Hochzeitsdeko entpuppt sich nicht selten als zeitaufwendigen und intensiven Schritt der Hochzeitsplanung, bei welchem das Brautpaar einiges beachten muss. Ist die Dekoration jedoch einmal geplant, steht der schönste Tag schon fast vor der Tür, da die Planung der Dekoration meistens einer der letzten Phasen ist.

Mit diesem Artikel beschreiben wir dir Schritt für Schritt, wie du deinen Gästen einen nachhaltigen und außergewöhnlichen Sitzplan präsentieren kannst. Zusätzlich haben wir noch ein paar einfache und langlebige Tipps für deine Hochzeitsdeko. Denn ist es nicht ein tolles Gefühl, eine nachhaltige Hochzeit zu organisieren? Eine Hochzeit zu planen, auf welcher man unnötigen Müll vermeidet? Du wirst schnell sehen, dass es gar nicht mal so schwer ist es! 😉

Vor der kreativen Gestaltung der Hochzeitstafel ist eine wichtige Sache zu beachten: der Sitzplan. Der Sitzplan ist für manche bei weitem keine leichte Sache. Es gibt tausend und eine Möglichkeit, wie man einen Sitzplan und auch die Namensschilder kreieren kann. Bei uns findest du ein Tutorial für außergewöhnliche und zeitgleich nachhaltige Tisch-Namensschilder:

 

sowimage
DU BRAUCHST JE TISCH:
  • Eine leere Weinflasche - je nach Geschmack transparent, grün oder braun
  • Frische oder getrocknete Saisonblumen - wie du es am liebsten magst
  • ein Stück Pappe
  • Einen Bleistift
  • Ein Klebeband 
  • Eine Schere
  • Kreide / Kreidemarker – am besten in weiß
  • Grüne oder cremefarbene Schnur
  • Kleine Kreidetafeln, Schiefertafeln ...
Eine Weinflasche mit einer Schüssel Wasser und einem Schwamm.
1/
RECYCLE DEINE WEINFLASCHEN

Recycling neu denken! Was gibt es Besseres, als die monatelang gelagerten, aus dem Urlaub mitgebrachten oder von Freunden geschenkten Weine zu trinken und die Flaschen anschließend für eine kreative Idee wiederzuverwenden? Mit folgender Anleitung kannst du aus deinen leeren Weinflaschen eine tolle Tischdekoration kreieren.

 

Weiche zuerst die Weinflaschen einige Minuten lang in warmes Wasser ein, um die Etiketten leicht zu entfernen. Sind nach diesem Schritt noch Spuren vom Kleber sichtbar, schrubbe die entsprechende Oberfläche mit der Vliesseite eines Schwammes - es ist wichtig, dass die Flasche eine glatte Oberfläche hat.

 

Eine leere Weinflasche liegt auf einem Tisch.
TIPP

Ein kleiner Tipp: Verwende zum Reinigen der Flasche weißen Essig. Dadurch werden Klebespuren sowie Fettspuren entfernt und das Glas zum Glänzen gebracht. Dies wird auch einen positiven Effekt auf Schritt 3 haben.

 

Zusätzlich spüle die Flasche ordentlich aus, da sie später noch als Vase dienen wird.

Hände schreiben Namen auf einem kleinen Stück Papier.
2/
ORGANISIERE DEINEN SITZPLAN

Kommen wir wohl zum wichtigsten Schritt: der Sitzplan. Hier geht es darum, den Sitzplatz jedes Gastes für das Event festzulegen.

 

Kleiner Tipp: Die Planung wird leichter, indem du die Namen der Gäste auf ein einzelnes Stück Papier notierst. Diese Zettel kannst du dann zuerst in Gruppen, welche an einem Tisch zusammensitzen sollen, einteilen. Mit Hilfe von Magneten kannst du anschließend die Namen an deinem Kühlschrank oder noch besser an einer Magnettafel befestigen. Oder warum nicht einfach mit dem Smartphone deine Sitzordnung planen? Auf diese Weise kannst du die Position der Gäste beliebig oft und einfach ändern.

Hände zeichnen mit Hilfe eines Lineal eine Linie.
3/
SCHNEIDE DIR DEINEN PAPPSTREIFEN ZURECHT

Um sicherzustellen, dass die Namen gleich groß und geradlinig geschrieben sind, benötigen wir ein 2-cm-breites Stück Pappe. Nehme dir ein Stück Pappe zur Hand und zeichne mit Hilfe eines Lineal eine zwei Zentimeter dicken Streifen auf die Pappe.  Anschließend schneidest du den Streifen aus und wickelst ihn unterhalb vom Flaschenhals um die Flasche.

Hände zeichnen eine Linie auf eine Weinflasche mit Hilfe eines Stück Pappe.
4/
DEFINIERE DIE SCHRIFTGRÖßE AUF JEDER FLASCHE

Zeichne eine Bleistiftlinie ober- und unterhalb des Streifens. Am besten benutzt du zwei kleine Stücke Klebeband und befestigst die beiden Enden der Pappe an der Flasche. So stellst du sicher, dass diese nicht verrutscht. Die von dir kreierte Breite hilft dir, die Größe der Buchstaben zu definieren. Schiebe den Pappstreifen nun unter der zweiten Bleistiftlinie und zeichne erneut eine Linie unterhalb des Pappstreifens. Dieses Feld bildet den Abstand, welcher zwischen den einzelnen Vornamen am Ende bestehen soll. Wiederhole diesen Vorgang entsprechend der Anzahl der Gäste, die an einem Tisch gemeinsam sitzen werden. 

 

Kleiner Tipp: Teile die Gäste, welche an einem gemeinsamen Tisch sitzen, in zwei Gruppen: Die erste Gruppe wird auf der einen Seite der Flasche genannt, die zweite Gruppe auf der anderen Seite. So hast du genügend Platz für alle Namen auf der Flasche.

Hände schreiben Namen auf einer Weinflasche mit einem Filzstift.
5/
SCHREIBE DIE NAMEN DER GÄSTE AUF JEDER FLASCHE

Greif für diesen Schritt auf deinen Kreidemarker und deiner schönste Handschrift zurück, denn nun geht es darum, die Namen der Gäste auf die Flaschen zu schreiben. Wir empfehlen die recycelten und nachfüllbaren Kreidemarker von Edding, aber du kannst auch eine einfache weiße Kreide verwenden. Warum wir Kreide benutzen? Der Grund ist ganz einfach:  Denn alles, was du brauchst, um die Kreide von der Oberfläche zu entfernen, ist ein feuchtes Tuch. 😉

 

Als nächstes schreibst du die Namen der Gäste mit Hilfe deiner in Schritt 4 geschaffenen Zeilen auf die Flasche und achte darauf, den Abstand zwischen den einzelnen Vornamen einzuhalten. Wenn du auf der Suche nach Tipps und Tricks rund um eine schöne Handschrift bist, schau dir doch mal den Beitrag von Jasmin an.

Hände schneiden den Stiel einer Blume ab.
6/
BINDE DIE BLUMENSTRÄUßE

Um die Tischdekoration das florale Extra zu geben und die leeren Flaschen mit Leben zu befüllen, stelle Sträuße mit Blumen der Saison zusammen und schneide die Blumenstiele bei Bedarf so ab, dass die Blüten den Flaschenmund verdecken.

Hände binden einen Blumenstrauß mit einem Stück Schnurr zusammen.
Ein Stücke Schiefer und einen Kreidemarker.
7/
LAST BUT NOT LEAST: BEZIFFERE DEN TISCH

Damit deine Gäste den passenden Tisch schnell finden können, ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. In unserem Beispiel haben wir an den Flaschen Schiefertafeln befestigt, auf welchen die verschiednen Tischnummern zu finden sind.

Und tadaaaam – Du hast in nur wenigen Schritten kreative und schöne Tisch-Namensschilder erstellt und noch viel wichtiger, einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz geleistet!

  

 

Hier haben wir noch weitere kreative Hochzeitsdeko- Ideen für dich:

 

 

Grüne Pinnwand

 

sowimage

Tischdekoration aus Obst

 

sowimage

Teilen