Lavendel

BOTANIK

LATEINISCHER NAME

Lavandula angustifolia

ALLGEMEINE NAMEN

Echter Lavendel, schmalblättriger Lavendel

FAMILIE
Lamiaceae

HERKUNFT
Mittelmeerraum

DAS GENIE DER PFLANZEN – VERFÜHRUNG

Lavendelzweig

HERKUNFT UNSERER PFLANZE

Der Lavendel, den die Yves Rocher Laboratorien verwenden, wird nach biologischen Kriterien angebaut. Im Süden Frankreichs bauen provenzalische Familienbetriebe diese Pflanzen an und bewahren ihre lokale Tradition und althergebrachtes Wissen. Das Verwelken der Blüte gibt das Signal für die Ernte. Lavendelzweige werden Ende Juni/Anfang Juli über einen Zeitraum von 3 bis 4 Wochen geerntet, meist mechanisch. Danach nimmt der Gehalt an ätherischen Ölen ab. Lavendel ist eine Dauerpflanze: Die Pflanzen wachsen mehrere Jahre lang am gleichen Ort. Sie lassen sich jedoch nur zwei bis drei Jahre lang nutzen, nach 2 Jahren ist die Ausbeute am höchsten. Danach entwickeln sich die Pflanzen langsam zurück. Die Parzellen werden vernichtet, und es wird in Fruchtfolge angebaut. So kann sich der Boden regenerieren.

Lavendelernte Anfang des Sommers, Drôme, Frankreich

DAS GENIE DER PFLANZEN – VERFÜHRUNG

Der Duft von Lavendel ist unverkennbar – für Menschen und Insekten! Durch ihren Duft lockt die Pflanze Insekten an. Dort angekommen, transportieren bestäubende Insekten ähnlich wie Bienen unbeabsichtigt Pollen von Blüte zu Blüte (von den Staubfäden bis zum Stempel) oder von Pflanze zu Pflanze. Dadurch kann sich der Lavendel vermehren.

UNSER EXTRAKT

Die Hektik des Alltags, Lärm und Umweltverschmutzung sind permanente Auslöser von Stress. Um hier entgegenzuwirken, hat die Yves Rocher Forschung für Pflanzen-Kosmetik die Spezies Lavandula angustifolia ausgewählt, denn sie ist reich an hochwertigem ätherischen Öl. Ihre entspannende, reinigende Wirkung ist seit alters her bekannt.

Lavendelhalme kommen direkt nach der Ernte in einen Destillierapparat und werden sofort destilliert, um die wirkungsvollen Substanzen zu gewinnen. Hierfür sind unsere Partner zuständig. Bei dieser traditionelle Technik wird die Pflanze Wasserdampf ausgesetzt, um das ätherische Öl zu gewinnen.(...)Die Mischung aus Dampf und ätherischem Öl wird dann abgekühlt, wobei sie wieder flüssig wird. In kühleren Temperaturen können Öl und Wasser sich nicht mehr miteinander verbinden und trennen sich. So gewinnt man zum einen ätherisches Öl, zum andern Lavendelwasser. Das ätherische Lavendelöl und das Lavendelwasser, die die Yves Rocher Laboratorien für unsere Linie Pflanzen-Pflege Schöne Füße verwenden, sind Ergebnisse von traditionellem Wissen und biologisch zertifizierten Verfahren. Für eine entspannende, reinigende Auszeit.

DER LAVENDEL IN UNSEREN PRODUKTEN

JETZT ENTDECKEN