Centella

BOTANIK

LATEINISCHER NAME

Centella asiatica

ALLGEMEINE NAMEN

Indischer Wassernabel, Tigergras, Gotu Kola

FAMILIE
Apiaceae

HERKUNFT
Ozeanien, Asien

DAS GENIE DER PFLANZEN – ANPASSUNGSFÄHIGKEIT

Centella-Lager unseres Partners vor Ort, Tananarive, Madagaskar

HERKUNFT UNSERER PFLANZE

Die Centella ist eine kleine, unauffällige und zarte Pflanze, die in Madagaskar wild wächst und geerntet wird. Dort heißt sie Talapetraka. Aus Respekt für die Umwelt und die Bevölkerung vor Ort, arbeitet Yves Rocher mit einem kleinen madagassischen Betrieb zusammen, der in der Regenzeit von Oktober bis Dezember die Ernte übernimmt. Die Centella wird dabei von Hand geerntet, damit die Wurzeln im Boden bleiben. Dadurch wachsen die Pflanzen leichter nach und vermehren sich besser. Der Betrieb in Madagaskar kümmert sich außerdem um eine faire Bezahlung der Pflücker, die einen Preis erhalten, der etwas über dem Marktpreis liegt. Yves Rocher legt großen Wert darauf, ein solches Vorgehen zu fördern und beteiligt sich daher finanziell an der Entwicklung eines Industriestandorts für diesen Betrieb. Dadurch kann der Partner künftig vor Ort interessante Pflanzen in Extrakte verwandeln. Ein Weg, um in Madagaskar Mehrwert zu schaffen sowie Möglichkeiten, etwas für die Umwelt und die Menschen vor Ort zu tun.

Manuelle Ernte der Centella, Madagaskar

DAS GENIE DER PFLANZEN – ANPASSUNGSFÄHIGKEIT

Pflanzen mussten unterschiedliche Strategien entwickeln, um sich an ihr Umfeld anzupassen und schädliche Einflüsse zu überleben. Die Centella nutzt hierfür eine Familie von erlesenen Molekülen: die Saponinen. Diese Moleküle, z. B. Asiaticoside und Madecassoside, sind in Pflanzenblättern vorhanden und wirken intensiv anti-mikrobiell. Dadurch schützen sie die Centella vor schädlichen Einflüssen von außen. Außerdem scheint die Centella eine größere Menge dieser Wirkstoffe zu produzieren, wenn sie in der Wildnis wächst, sicher weil sie mehr Belastungen ausgesetzt ist als die gezüchtete Variante.

UNSER EXTRAKT

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Festigkeit. Die Centella kann dieses Problem lösen.

In-vitro-Tests mit Centella-Extrakt, der zu 70% aus Asiaticosiden und Madecassosiden besteht, haben einen festigenden Effekt auf die Haut nachgewiesen. Wie funktioniert das? Weil diese Saponine die Kollagensynthese (das „Stütz-Molekül“ in der Haut) in den Zellen der Dermis ankurbeln und dadurch eine reparierende Wirkung haben. Darüber hinaus belegen In-vivo-Studien, dass Centella-Extrakt in Kombination mit anderen figurverfeinernden Wirkstoffen in den Gelprodukten der Linie Minceur z. B. in 87% der Fälle einen Anti-Cellulite-Effekt an den Oberschenkeln erzielen. So zeigt sich die Centella als exzellente Verbündete für die Figurpflege und mehr Festigkeit1!

1In-Vitro Test

DIE CENTELLA IN UNSEREN PRODUKTEN

JETZT ENTDECKEN