Zurück

Pflanzenöle oder Mineralöle – die richtige Balance!

sowimage

 

Warum werden Mineralöle in der Kosmetik verwendet?

Mineralöle oder -wachse haben interessante Eigenschaften: Sie sind träge, bleiben daher an der Hautoberfläche, ohne in die Hautschichten einzudringen, und bilden einen schützenden Film. Außerdem sind diese Öle äußerst stabil und bleiben daher lang anhaltend wirksam.

 

Sind diese Öle natürlicher Herkunft?

Ursprünglich ist die Welt der Mineralien genau wie die Pflanzenwelt Teil der Natur. Mineralöle werden jedoch durch komplexe chemische oder physikalische Prozesse gewonnen, die ihre Struktur verändert. Daher werden sie nicht mehr als natürliche Inhaltsstoffe eingeordnet, sondern als synthetische.

Mineralöle lassen sich in 2 Gruppen unterteilen:

  • Flüssige Mineralöle, in den Listen der Inhaltsstoffe auch „mineral oil” oder „paraffinum liquidum“ genannt.
  • Varianten, die aus fossilen Rohstoffen hergestellt werden und flüssig oder fest wie Wachs sein können.
sowimage

 

Warum bevorzugt Yves Rocher Pflanzenöle?

Trotz ihrer Vorteile ist es wichtig zu wissen, dass Mineralöle aus nicht erneuerbaren Rohstoffen hergestellt werden und biologisch schwer abbaubar sind.

Pflanzenöle oder -wachse hingegen (wie z.B. Kokosnuss, Jojoba, Süßmandelöl …):

  • sind biologisch leicht abbaubar und versorgen die Haut mit Aufbaustoffen.
  • werden leichter von der Haut aufgenommen, da sie natürlich sind.

Unser Ziel ist es, unsere Auswirkung auf den Planeten zu minimieren und unseren Kundinnen immer natürlichere Formeln anzubieten. Daher bevorzugen wir Pflanzenöle.

Wir setzen uns dafür ein, die Verwendung von Mineralölen und -wachsen in unseren Produkten einzuschränken:

  1. Für Produkte, die mit Wasser abgespült werden und in die Umwelt gelangen können, verwenden wir keine Mineralöle oder -wachse, da sie biologisch schwer abbaubar sind.
  2. Wir haben es geschafft, bei Handpflege-Produkten Mineralöle und -wachse komplett durch Pflanzenöle zu ersetzen.
  3. Im Rahmen unserer kontinuierlichen Verbesserungsprozesse konnten wir Mineralöl (paraffinum liquidum) bereits aus all unseren Gesichtspflege-Produkten verbannen. Bei vielen unserer Pflegelinien ist es uns gelungen, alle Mineralöle und -wachse durch pflanzliche Öle zu ersetzen. ( wie z.B. bei RICHE CREME, ELIXIR JEUNESSE, PURE CALMILLE…).
  4. Was Make-up-Produkte betrifft, ist der Austauschprozess ebenfalls in vollem Gange, doch nicht ganz einfach. Tatsächlich spielen Mineralöle eine wichtige Rolle in Bezug auf die Wirksamkeit: Indem sie einen Film auf der Hautoberfläche bilden, haftet das Make-up lange. Pflanzenöle hingegen, auch wenn sie aufgrund ihrer pflegenden Eigenschaften sehr attraktiv sind, bieten leider aktuell nicht die gleiche Haftwirkung.

Zusammenfassung:

Entweder ist es uns bereits gelungen, auf Mineralöle komplett zu verzichten, ohne die Wirksamkeit des Produktes zu beeinträchtigen, oder wir verringern deren Anteil unter Beibehaltung ihrer Wirksamkeit.

Teilen